Das Flugradar

Es ist noch nicht lange her, da haben wir uns am Flughafen voller Begeisterung die startenden oder landenden Flugzeuge angeschaut. Wir haben uns gefragt, wo sie hin flogen oder wo sie her kamen. Der ein oder andere hat vielleicht sogar davon geträumt, selbst im Flugzeug zu sitzen. Doch wohin es ging oder woher das Flugzeug kam, ließ sich meist nicht sagen. Lediglich die Fluglinie gab etwas Auskunft über die Maschine – oder das Terminal im Flughafen, auf dem Herkunft und Zielort der Flugzeuge zu finden waren. Irgendwann schließlich verschanden die Flugzeuge in der Ferne und mit Ihnen die Träume und Gedanken.

Das Flugradar - Ein Überblick

Auch wenn die Flugzeuge schon lange nicht mehr mit dem bloßen Auge zu erkennen waren, wurden sie und ihre Flugstrecke genau auf dem Flugradar verfolgt. Es zeigte Flughöhe und Ziel, aber auch Dinge wie die Airline und die Flugnummer an und dient dazu, das die Fluglotsen den Luftverkehr sicher führen und leiten können. Es ist vor allem für Langstreckenflüge oder bei schlechtem Wetter ein absolutes Muss für die Luftfahrt. Vor allem in den Anfängen, war das Flugradar jedoch eine Technologie, die nicht für jeden Verfügbar war. Außer Fluglotsen und einige andere autorisierte Personen, war niemand in der Lage, Informationen über die Flugzeuge zu erhalten.

Mit der Einführung des Internets und fortschreitender Technik, hat sich das jedoch geändert. Heute ist es möglich, den Standort und eine Reihe weiterer Informationen über das Flugzeug mit nur wenigen Mausklicks über das Internet zu erhalten. Viele Standorte stellen das Flugradar bzw. dessen Informationen inzwischen der Öffentlichkeit zur Verfügung. Durch die Eingabe einer speziellen Flugnummer lässt sich so ein Flug vom Start bis zur Landung genau verfolgen. Außerdem kann der gesamte Luftverkehr zum Beispiel von einem bestimmten Flughafen, verfolgt werden.

Welche Vorteile hat es, einen Flug über das Flugradar zu verfolgen?

Es gibt viele Gründe, die für die Nutzung eines Flugradars sprechen. Luftfahrt Fans und Flugzeugfanatiker zum Beispiel nutzen die Technologie, um aus Spaß verschiedene Flüge oder bestimmte Flughäfen zu verfolgen. Aber auch, wenn Sie einen Arbeitskollegen oder ein Familienmitglied haben, welches im Flugzeug unterwegs ist, ist es interessant, den Flug zu verfolgen. So wissen Sie nicht nur genau, wo sich die Person gerade befindet, sondern das sie auch gut ankommt und das nichts passiert ist. Vor allem, wenn Sie jemanden am Flughafen abholen möchten, bringt das Flugradar jedoch noch einen weiteren Vorteil. Sie können sehen, wo sich das Flugzeug gerade befindet und ob es planmäßig ankommt oder es gegebenenfalls zu Verspätungen oder zu einer verfrühten Ankunft kommt. Das Flugradar übernimmt die Verfolgung von Flügen und die Anzeige der Daten in Echtzeit. Das heißt, Sie wissen immer genau, wo sich das Flugzeug aktuell befindet. Die Position wird dann auf einer Karten zusammen mit der Flugstrecke dargestellt.

Mit dem Flugradar den Verkehr um einen Flughafen verfolgen

Neben der Verfolgung eines bestimmten Fluges kann es unter Umständen auch interessant sein, den gesamten Luftverkehr für einen speziellen Flughafen zu verfolgen. So kann man sich zum Beispiel anschauen, wie der Ablauf an einem bestimmten Flughafen ist, wie viel Verkehr es gibt, usw. Außerdem kann man so genau verfolgen, wie die Landung abläuft, wie lange zum Beispiel das Rollen von der Landebahn bis zum Terminal dauert, etc. Je nach Bedarf können Sie außerdem heran- oder weg zoomen, um einen besseren Überblick über die Lage zu erhalten. Und es lassen sich Flugzeuge vom Start bis zur Landung genau und detailliert verfolgen.

Wie funktioniert das Flugradar?

Das Flugradar funktioniert über das Internet. Es kann sowohl von Computern und Laptops als auch von Smartphones oder Tablets verwendet werden, sofern diese über eine Internetverbindung verfügen. Die großen Anbieter von Flugradar Diensten bieten für die mobilen Geräte spezielle Apps an, die für die Smartphones und Tablets angepasst und mit einem einzigen Klick aufgerufen werden können. Auch hier muss jedoch eine Internetverbindung vorhanden sein. Das Flugradar nutzt zur Darstellung Daten in Echtzeit, die von den verschiedenen Radarstellungen und Kontrolltürmen online übertragen werden. So haben Sie stets realistische und echte Daten, wie sich auch der Fluglotse im Tower sieht.

Das Flugradar und seine Funktion heute

Das Flugradar ist seit seiner Entdeckung im Jahre 1935 bis heute eines der wichtigsten Hilfsmittel in der Luftfahrt. Es übernimmt die wichtige Aufgabe der Flugverfolgung und ermöglicht es so Fluglotsen über große Entfernung und ohne einen direkten Sichtkontakt, den Flugverkehr zu koordinieren. Das Flugradar erhöht somit nicht nur die Sicherheit, sondern auch die Zuverlässigeit der Navigation. Dank des Flugradars können Unfälle und Probleme wie Kollisionen verhindert werden, da sie frühzeitig erkannt werden können. Darüber hinaus ist das Flugradar aber auch eine wichtige Navigationshilfe für die Piloten, die so jederzeit vom Tower wichtige Daten über die Route, Destinationen, usw. abfragen können.

Neben fest installierten Flugradar Systemen in Towern und Radarmasten, gibt es außerdem mobile Radarsysteme, wie das AWACS Flugzeug, dass vor allem militärisch genutzt wird, um den Luftverkehr zu verfolgen. Darüber hinaus kann das Flugradar auch in militärischer Ausrüstung zur Luftverteidigung verwendet werden. Die Bundeswehr zum Beispiel verfügt über verschiedene Flugabwehrsysteme, die ihre Ziele über ein Flugradar erfassen. Außerdem kann das Flugradar zum Beispiel als Bordradar in Flugzeugen, etc. verbaut werden.