Live-Flugplan des Flughafen Hamburgs: Ankunft, Abflug, Flugänderungen und Tipps

Auf dieser Seite bietet Ihnen Flugverfolgung.com eine Online-Übersicht mit allen Live-Flugdaten zu Ankunft und Abflug am Flughafen Hamburg. Darüber hinaus finden Sie hier praktische Tipps für ankommende und abfliegende Fluggäste in Hamburg, wie beispielsweise zum Parken in Airportnähe, den Besonderheiten des Flughafens sowie eine Suchfunktion für Hotels vor Ort und einen individuell für Sie passenden Flughafentransfer.

Das lesen Sie hier:

  • Live-Online-Flugplan Hamburg: Ankunft, Abflug und Verspätungen
  • Lage, Anfahrt und Parken in Flughafennähe
  • Bewertungen: Mehrfachauszeichnung als bester Flughafen Europas
  • Tipps für die Ankunft und den Abflug am Flughafen Hamburg
  • Online-Suchfunktion für Hotels und individuell passenden Flughafentransfer

Ankunft und Abflug am Flughafen Hamburg

Aktuelle Ankünfte am Flughafen Hamburg:

Aktuelle Abflüge am Flughafen Hamburg:

Lage, Anfahrt und Parken in Flughafennähe

Der Airport Hamburg liegt als Stadtflughafen in nur rund 8 km Entfernung nördlich des Stadtzentrums. Das erlaubt eine gute und schnelle Anbindung. Den seit den 1960er Jahren bestehenden Umzugsplänen zu einem neuen Großflughafen weiter stadtauswärts wurde 2013 eine erneute Absage erteilt. Stattdessen wurde der Flughafen in den 2000er Jahren aufwendig modernisiert und erweitert.

  • Anfahrt mit dem Auto: Der Flughafen liegt zwischen der A7, A23 und B447 im Westen, der B433 im Norden und Osten und der B5 im Süden.
  • Anfahrt mit der Bahn: Der Airport ist über die S-Bahnlinie S1 mit dem Hauptbahnhof verbunden (Fahrtzeit: 25 Minuten). Die Ankunft am S-Bahnhof „Hamburg Airport“ erfolgt direkt vor den Terminals, was kurze Wege ermöglicht. Eine direkte Schienenanbindung an das Fernverkehrsnetz der Deutschen Bahn besteht nicht.
  • Parken am Flughafen Hamburg: Für Anreisende mit dem Pkw gibt es die terminalnahen Parkhäuser P1, P2, P4 und P5. Langzeitparkplätze und „Holiday-Parking“ gibt es in P1, P8, P9 und P10.

Auszeichnungen des Hamburg Airports: Bester Regionalflughafen Europas

Der Flughafen Hamburg (seit 2016 mit dem Namenszusatz Hamburg Airport „Helmut Schmidt“; ICAO-Code: EDDH; IATA-Code: HAM) bekommt regelmäßig Bestnoten in der Nutzerbewertung ankommender und abfliegender Fluggäste.

  • Der Airport hat 2011, 2012 und 2017 den ersten Platz als bester Flughafen seiner Größe in Europa erhalten (Skytrax World Airport Award), gilt als 27. beliebtester Flughafen der Welt und hat 2012 und 2013 auch zweimal den „Best Airport Europe Award“ des Airports Council International gewonnen (im Bereich von 10-25 Mio. Fluggästen pro Jahr).
  • Die Hauptgründe für die hohe Passagierzufriedenheit liegen vor allem in der guten Anbindung an die Hamburger Innenstadt, der zügigen Abwicklung ankommender und abfliegender Fluggäste sowie den umfangreichen Modernisierungs- und Erweiterungsarbeiten der 2000er Jahre, inklusive der erst 2008 eröffneten Airport

Besonderheiten und Tipps für Ankunft und Abflug am Flughafen Hamburg

  • Am Airport Hamburg verkürzen Kunstaustellungen die Wartezeit auf den Abflug. In den Wartebereichen der Gates C09 bis C14 stellen regionale Künstler ihre Werke aus. Kunstliebhaber kommen auch in der „Art Gallery“ in der AirportPlaza auf ihre Kosten. In dem Kunstkaufhaus sind Unikate, limitierte Kunst und Serienkunst internationaler Künstler zu bewundern.
  • Hamburg ist laut der Tierschutzorganisation PETA einer der deutschlandweit veganfreundlichsten Flughäfen. Das reicht von dem umfangreichen Gastronomieangebot bis zum Flugproviant der vielen Take-aways. Bei einer Umwelttour können Interessierte zudem einen Blick hinter die Kulissen des Flughafens werfen.
  • Den Flughafenbetrieb können abfliegende oder ankommende Fluggäste in Hamburg am besten von der Aussichtsterrasse oder dem Café Himmelsschreiber beobachten. Den „Airport by night“ macht eine Modellflugschau für Groß und Klein erlebbar. Und auch die Übungen der Flughafenfeuerwehr lassen sich regelmäßig live mitverfolgen.
  • Entspannungssuchende können sich vor dem Abflug oder nach der Ankunft am Flughafen Hamburg massieren lassen. Sportintusiasten können sich längere Wartezeiten bis zum Abflug mit einer Umrundung des Flughafengeländes per Rad verkürzen.